Yoga

Yoga ist kein Sport ! 

Yoga hat seinen Ursprung in Indien und ist eine Lebensphilosophie, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen (ASANAS), durch Atemübungen (PRANAYAMA) und MEDITATION angestrebt wird.

Durch Yoga können wir eine deutliche Kräftigung der Muskulatur, vor allem die Rumpf und Rückenmuskulatur, erwarten. Balance und ein extremes Körperbewusstsein werden geschult. Verspannungen und Schmerzen können gelöst werden und durch bestimmte Dehnungen und Positionen kann man eine deutlich höhere Flexibilität erreichen. 

Je langsamer man atmet, desto länger lebt man. Heutzutage vergisst und verlernt man oft ganz bewusst zu atmen. Bestimmte Atemübungen vermitteln ein größeres Bewusstsein und können uns in eine tiefe Entspannung, die uns den stressigen Alltag vergessen lässt, führen. Die Verbindung zwischen Atmung und Kopf (Gedanken) können deutlich sichtbar werden. So wie unser Gehirn unsere Atmung beeinflusst (z.B. wenn wir aufgeregt sind ), so können wir auch mit unserer Atmung das Gehirn bewusst beeinflussen. Die Balance im Körper,  die weibliche und männliche Energie finden so wieder ihren Einklang und lassen unser Empfinden und unsere Emotionen wieder ausgleichen. 

Das Sitzen selbst, ist oftmals für viele die schwierigste Yoga Position. Einfach die Ruhe und die Stille zu genießen und ganz bei sich und seinem Körper zu sein, ist heutzutage bei dem stressigen Alltag und den Druck dem viele ausgesetzt sind, eine echte Herausforderung. Jedoch ist der Wunsch für viele Menschen gleichsam dem Ziel in der Meditation; seinen Kopf, seine Gedanken kontrollieren zu können, ein Bewusstsein zu erschaffen und selbst bestimmen zu können. Dies kann eine deutlich höhere Schlafqualität zur Folge haben, da das Gehirn besser regenerieren kann und somit die tiefe Schlafphase erreicht werden kann.  Durch die vielseitigen Techniken werden Tiefenentspannung, das Verbessern der Lernfähigkeit und das Erwecken von ruhendem Potential durch Harmonisierung des Bewusstseins erlernt. 

 

Yoga ist somit für Jeder-Mann/Frau, ob alt oder jung, ob Sportler oder Anfänger. Jeder der möchte kann die Kunst der Meditation erlernen und seinem Körper und sich selbst etwas Gutes tun.

DER KLASSIKER

Eine Jahrtausend alte Praktik des Yoga. Eine Mischung aus aktiven und passiven Haltungen. Ha und Tha, dass ist Yin & Yang, weibliche und männliche Energie. 

LERNE LOSZULASSEN

Hier konzentrieren wir uns nur auf die weibliche Energie ( Yin ). Passive Haltungen werden eingenommen und bis zu 5 Minuten gehalten, um vollkommene Entspannung und Ruhe zu erfahren.

DYNAMISCHER FLOW

Atmung und Bewegung ergeben gemeinsam einen dynamischen Ablauf, so dass verschiedene Asanas fließend ineinaderübergehen. 

  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

​© 2019 by Romy Leemann. 

Fotos unter anderem von Vreni Arbes, Timothy Leemann, Scott Götz, Nedamaldeen&Kaye und "Picture by Mebdolona"